PSA / N2-Generator


FUNKTIONSWEISE PSA STICKSTOFFERZEUGER
Zwei mit Molekularsieb gefüllte Behälter werden wechselseitig mit Druckluft beaufschlagt. Während in einem Behälter durch Adsorption Sauerstoff, Kohlendioxid und Wasseranteile entfernt werden wird im zweiten Behälter die Regeneration des Molekularsiebs durchgeführt. Dieses Verfahren zur Herstellung von Stickstoff wird auch als Druckwechseladsorption bezeichnet. Der Wechsel zwischen Adsorptions- und Desorption-Modus wird von einer automatisierten Sensorik gesteuert.

ALLGEMEINES
Die Stickstoffgeneratoren unserer Baureihe PN erzeugen hochreinen Stickstoff bis 99,999% N2
in regelbaren Reinheiten und Liefermengen für zahllose Anwendungen im Handwerks- und Industriebereich.
Die robuste und betriebssichere Ausführung der Generatoren sowie die einfache Handhabung ermöglichen eine kontinuierliche und zuverlässige Versorgung mit Stickstoff, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr.

PRAXIS
Die Herstellung von Stickstoff für das industrielle und produzierenden Gewerbe kann heute durch den Einsatz von Generatoren der PN-Serie kostengünstig und wartungsarm realisiert werden. Sowohl die dezentrale Aufstellung als auch die einfache Anbindung an vorhandene Gassysteme ermöglichen eine flexible und zuverlässige Stickstofferzeugung vor Ort.

VORTEILE zu bisher üblichen Gasflaschen, Bündeln oder Tankanlagen
• Konstant hohe Qualität des Stickstoffs
• Gesicherte Verfügbarkeit
• Niedrige Installations- und Betriebskosten
• Handling-Kosten im Umgang mit Gasflaschen oder Bündeln sowie Sicherheitsrisiken im Umgang mit Flaschen entfallen.

Gegenüber klassischen Stickstoffgasflaschen sind Kosteneinsparungen für den Stickstoff bis zu 80% möglich.